Wichtiges Wissen: Was ist eigentlich ein Sturm?

Nicht nur im Herbst: Sturmschäden nehmen zu. Doch ab wann sprechen wir von einem Sturm?

In vielen deutschen Bedingungen von Versicherungen geht es um das Wetter. Oft fällt dabei das Wort „Sturm“. Doch was ist damit eigentlich gemeint? Versicherer legen häufig schon ab Stufe 8 der Beaufort-Skala einen Sturm zugrunde. Die Stufe wird dort als „stürmischer Wind“ bezeichnet.


Langfristige Geldanlage in Zeiten hoher Zinsen

Steigende Zinsen: Welche Geldanlagen lohnen sich langfristig?

Bürgschaften: Eine umfassende Einführung

Voraussetzungen, Arten und Risiken: Alles Wichtige kurz erklärt.

Ehrenamt niemals ohne Versicherungsschutz

So sind Sie in Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit am besten abgesichert.

Tierkrankenversicherung lohnt sich noch mehr

Mit einer Tierkrankenversicherung können Sie sich gegen unerwartete Tierarztkosten absichern.

Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Es gibt Lösungen, die nicht nur günstiger sind, sondern auch eine weniger umfangreiche Gesundheitsprüfung voraussetzen.

Naturgefahren-Check

Hier erfahren Sie, wie teuer und schwerwiegend Naturgefahren in Ihrer Region sind. Die Daten basieren auf Untersuchungen der Versicherungswirtschaft.

Top